Kommunale Nutzungsplanung Niederglatt

4. November 2022

Information zum Stand der Planung

Nach intensiver und mehrjähriger Vorarbeit mit dem Kanton, der Erarbeitung der kommunalen Richtplanung zusammen mit Oberglatt und Niederhasli wurde die kommunale Nutzungsplanung erarbeitet und im Sommer/Herbst 2021 öffentlich aufgelegt. Gleichzeitig wurde die kommunale Nutzungsplanung dem Kanton zur Vorprüfung eingereicht. Die kantonale Vorprüfung ergab, dass wesentliche Teile der Vorlage der Nutzungsplanung derzeit als nicht genehmigungsfähig eingestuft werden, weil die Teilrevision des kantonalen Richtplanes 2020 noch nicht rechtskräftig ist.

Die Gemeinde Niederglatt will die Anpassung der Nutzungsplanung dennoch soweit als möglich vorantreiben und hat daher eine Aufteilung der Teilrevision der Nutzungsplanung in zwei Pakete beschlossen. Jene Teilthemen, welche nicht von der kantonalen Teilrevision abhängen sollen im 1. Revisionspaket vorbereitet werden. In diesem Zuge werden auch diejenigen Rückmeldungen und Einwendungen aus der öffentlichen Auflage von 2021 geprüft und wenn möglich aufgenommen. Das 1. Revisionspaket wird der Bevölkerung in der Folge nochmals in einer öffentlichen Auflage bekannt gemacht. Diese Auflage soll voraussichtlich im Frühjahr 2023 stattfinden.

Aufgrund der aktuell noch fehlenden rechtskräftigen Teilrevision 2020 des kantonalen Richtplanes können die Aufzonungen zur Verdichtung an gut erschlossener Lage im Umfeld des Bahnhofes derzeit nicht angegangen werden. Auch die Umzonung im Bereich Seeblerstrasse von Gewerbezone zu einer Mischzone mit Wohn- und Arbeitsplatznutzungen kann momentan nicht vorgesehen werden. Diese Anpassungen können erst in das 2. Revisionspaket aufgenommen werden.

Ein wichtiger Punkt in der Teilrevisonsvorlage der Nutzungsplanung von Niederglatt ist die Umsetzung von Vorgaben zur Sicherung des Ortsklimas und der Siedlungsökologie. Auch zu diesen Themen zeigte sich, dass für eine Vielzahl der neu in der Bauordnung vorgesehenen Vorgaben die Rechtsgrundlage noch nicht oder nur ungenügend vorhanden sind. Die meisten der vorgesehenen Vorgaben zum Ortsklima und der Siedlungsökologie mussten daher zurückgestellt werden, bis auf kantonaler Stufe die Grundlagen vorhanden sind.

Die heute noch nicht genehmigungsfähigen Revisionsthemen und die Vorgaben zu Gunsten des Ortsklimas und der Siedlungsökologie sollen im 2. Revisionspaket angegangen werden, wenn die erforderlichen Grundlagen im kantonaler Richtplan „Teilrevision 2020“ und die Gesetzesgrundlagen vorhanden sind.

Der Gemeinderat bedauert die Verzögerung die sich für die kommunale Revision der Nutzungsplanung (BZO) ergibt, erhofft sich jedoch eine baldige Verbesserung durch die Anpassungen im Rahmen des 1. Revisionspaketes und freut sich der Stimmbürgerschaft die Inhalte des 1. Revisionspaketes im Frühjahr 2023 darlegen zu können.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Werner Wegmann, Gemeindeschreiber Niederglatt,
werner.wegmann@niederglatt-zh.ch, 044 852 20 55, gerne zur Verfügung.

Niederglatt, 04.11.2022                                                                          Gemeinderat Niederglatt